SCHLENZIG - MANAGEMENTINTENSIVIERUNG - BERLIN

Wolfgang Schlenzig Dipl.-Ing. f. Verfahrenstechnik EOQ Quality Auditor
D-12107 Berlin, Freibergstraße 11 Tel.: 030 / 70 60 33 58, Fax: 030 / 83 10 87 68 E-Mail: schlenzig-qm@online.de

Referenzen

Einige meiner Leistungen Meine Leistungen  

 

  • Beratende Tätigkeit seit 1990 in ca. 40 mittelständischen Unternehmen (KMU) in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Bayern und in NRW in der Größenordnung von 1 bis 200 Beschäftigten
    in folgenden Branchen (darunter mherer Zulieferer für den Fahrzeugbau):
      - Metall- und Glaserzeugung sowie -veredelung
      - Metallbearbeitung / Anlagenbau
      - Herstellung / Installation(Handwerk) elektrischer Geräte und Bauelemente
      - Chemie- und Kunststoffindustrie
      - Bau- und Baunebengewerbe
      - Straßentransportgewerbe
      - Technischer Großhandel
      - Ingenieurbüros / Softwarehersteller
      - staatliche Schulen
  • fast 25 Unternehmen seit 1995 zum Qualitätszertifikat geführt (verschiedene TÜV, DQS, BVQI, BG-Cert, IFTA, DEKRA)
  • Davon einige Unternehmen schon ein Jahrzehnt und länger weiter in Betreuung
      - zur Aufrechterhaltung des Zertifizierungsniveaus
      - zur Qualifizierung für höhrere Anforderungen
      - für Implementierung von Umwelt- und Arbeitssicherheitsmanagementsystemen
      - Zusammenwirken Prozesse - betriebswirtschaftliche Zahlen
      - für Business Exzellenz auf allen Gebieten.
  • darunter
  • Erstes selbständiges KMU Brandenburgs 1995 zum Qualitätszertifikat nach DIN EN ISO 9001 geführt (MaTec Gummiwerk Caputh GmbH).
  • Gleichzeitig und erfolgreich im Februar 2000 den Graffitientfernungsmittelhersteller Merkur Chemie GmbH zur Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 und 14001 geführt(erstes Berliner Chemie-KMU in dieser Kombination).
  • Bei dieser Graffitientfernungsmittelfirma erstmals mit Institut Dr. Kupfer gemeinsam Zertifikat für Produkte (RAL), Reinigungsverfahren (RAL), Managementsystem (ISO) sowie Umwelt- und Arbeitsschutz (ISO) erfolgreich vorbereitet.
  • Gleichzeitig und erfolgreich im August 2002 Zertifizierung des kleinen Automobilzulieferers, Härtetechnik Berlin GmbH, nach DIN EN ISO 9001 und VDA 6.1 unter Einbeziehung der QS 9000-Forderungen.
  • Zertifizierung nach niederländischem PDV-Standards GMP 01, 07 und 20 mit HACCP-Forderungen im November 2003 bei einem Transportunternehmen für landwirtschaftliche Produkte(Fuhrunternehmen Bernd Plöger, Göritz).
  • Weiterentwicklung des nach DIN EN ISO 9000ff:1994 aufgebauten Qualitätsmanagementsystems der MaTec Gummiwerk GmbH mit dem Ziel: ISO/TS 16949:2002 Niveau(2004 ).
  • Erfolgreiche Zertifizierung: KINDERVATER CNC Zerspanung GmbH Großbeeren im November 2004 in kurzem Abstand von BVQI und von Siemens erfolgreich auditiert nach DIN EN ISO 9001 mit Kanban-Lieferantenstatus.
  • Erfolgreiche Zertifizierung der Spezialgießerei Rathenower Feinwerktechnik GmbH, ein Zulieferer für die Medizintechnik, im Oktober 2007 nach DIN EN ISO 9001 mit Elementen von DIN EN ISO 13485 durch den TÜV-Nord.
  • Mitwirkung bei einem Systemaudit nach PAS 1037:2004 und DIN EN ISO 9001:2008 in der Technischen Fachhochschule Wildau im April 2009.
  • Methodisches Rüstzeug für zertifizierungsfähigen Aufbau von QM-Systemen von Vereinen/Innungen bei der Innung des Berliner Taxigewerbes e.V. geholt (Zertifizierung 08-2009 für BVG-Auftrag durch TÜV-Rheinland).
  • Beratung/Auditierung seit 2011 von 2 Unternehmen mit Labortätigkeit wo DIN EN ISO/IEC 17025 die entscheidene QM-Norm ist
  • Mitwirkung in Forschungsprojekten QM des Landes Brandenburg - Projekträger RKW (1999)
  • Mitautor der DGQ-Lehrgangsunterlagen für Qualitätsmanager im Öffentlichen Dienst (Frühjahr 2002).
  • Leiter von Arbeitsgruppen "Qualität in der Schule" mit Schulleitungen und benannten QM-Beauftragten der Schulen im Land Brandenburg (vornehmlich TF/LDS) zum Aufbau von Schulorganisationssystemen[SOS] (2002-2009) --> Lehrgang zum Internen Evaluator) 2008-2009
  • Mitautor der Lose-Blatt-Sammlung aus dem FORUM-VERLAG HERKERT GmbH Merching "Qualitätsmanagement und Evaluation in der Schule"(2005-2007)
  • Lehrer für QM bei der Ausbildung von Industriemeistern Metall der IHK-Potsdam (2001-2009), für Verkehrsfachwirte-IHK(GüK) (2005) und Betriebs-/Wirtschaftfach-Wirte-IHK(2006, -07, -09, -10)
  • Lehrbeauftragter an der Hochschule für Technik und Wirtschaft(HTW) Berlin
    - für Produkt- und Prozessinnovation einschließlich Innovationsmanagement
     (Studierende des Wirtschaftingenieurwesens(WIW) zum Dipl.-Ing.bzw. Bachelor (SS 2008 bis SS 2016)
    - für Übung - Projektmanagement (Wirtschafting. Studenten zum Dipl.-Ing.- WS 2008/09, SS 2009)
    - für (umfassendes) Produkt-Lebenszyklus-Management (WIW-Master, WS 2010/2011, SS 2011)
    - für Prozessgestaltung(WIW Bachelor, SS 2011)
    - für Projektmanagement (WIW Bachelor,SS 2013 - SS 2014)
    - für Geschäftsprozesse in Forschung und Entwicklung (Master- System Engineering, WS 2014/2015)
  • Lehrbeauftragter an der Beuth-Hochschule für Technik (Beuth-HS) Berlin
    - für Qualitätsmanagement bei den Bachelor-Studierenden für Maschinenbau(SS 2015, WS 2015/16, SS 2016)

  • Mitwirkung an der verfahrens- und messtechnische Konzeption sowie Durchführung von 9 temperaturmeßtechnischen Untersuchungen/Gutachten an metallurgischen Groß-Wärmebehandlungsöfen mit dem TÜV-Berlin bzw. TÜV-Ostdeutschland[TÜV-Rheinland-Gruppe](1986-92)
  • Mitglied des Vorbereitungsteams für den 1. (2002) und TQM-Assessor für den 1. (2002), den 3. (2006), den 4. (2008), den 5. (2010) Berlin/Brandenburger-Qualitätspreis.
  • Teilnehmer am Informationsworkshop der Initiative Ludwig-Erhard-Preis zum neuen LEP-Bewertungsverfahren (2007) und
    am VQB-/DGQ-Lehrgang "Revison des EFQM-Modells" + "Prozessorientiertes Assessment" (2009-10)
  • geprüfter Bewerter (2008-12) für die "Qualitätsauszeichnung - Qualität und gute Dienstleistung aus der Hautstadtregion" der Kammern der Länder Berlin und Brandenburgs
  • Mitglied im Beiratsteam beim Forschungsvorhaben der TU-Berlin zu Diversity Excellence in Verbindung mit dem EFQM-Modell.
  • Teilnahme mit Nachweis an Info-Veranstaltungen in 09-2011 zu Inhalt, Anwendung mit aktuellen Auslegungen von DIN EN ISO 19011:2011 bei DGQ sowie 14001+18001 bei DQS

 


aktuelle Zusammenfassung  
  • 45 Unternehmen seit 1991 kurz- oder langfristig beraten
  • 22 Unternehmen zur Zertifizierung geführt mit 7 verschiedenene Gesellschaften
  • 5 Unternehmen in langfristiger Betreuung mit Verbesserungsprojekten
  • 3 Unternehmen davon mit Präzisierung Managementsystem unterschiedlicher Ausprägung hin zu DIN EN ISO 9001:2015